Bal(l)ance on Ice – der 7. Universitätsball führt in arktische Regionen

„Bal(l)ance on Ice“ heißt es am 16. Februar beim 7. Uniball, der diesmal optisch in arktische Regionen führt. Die Bilder bizarrer Eislandschaften, die Wissenschaftler vom Alfred-Wegener-Institut (AWI) von ihren Expeditionen mitgebracht haben, werden die Dekorationen in den Räumen am Campus Griebnitzsee inspirieren und den Ball in blau-grünes Nordlicht tauchen. Die Universität ist über gemeinsame Professuren und Projekte eng mit den Potsdamer Polarforschern des AWI verbunden und freut sich, einige von ihnen beim Ball begrüßen zu können. Rund 550 Gäste werden erwartet, darunter viele Studierende, Wissenschaftler und Mitarbeiter, aber auch zahlreiche Freunde und Förderer der Universität.

Musikalisch begrüßt werden die Gäste vom Electro Swing Duo. Die Gala Band Berlin sorgt später auf der Tanzfläche für den nötigen Swing mit Hits der „Goldenen Zwanziger“ und der Gegenwart. Akrobatische Balanceakte und Profitanz mit den brandenburgischen Landesmeistern Cindy Völtz und Chris Schulz setzen Glanzpunkte im Programm, durch das die Schauspielerin Claudia Renner geleiten wird. Das Buffet mit winterlichen Spezialitäten bereiten die Köche des Studentenwerks vor. Während des Essens werden die Gäste einem Dinnertalk mit Bernhard Diekmann lauschen können. Der Leiter der Potsdamer Forschungsstelle des Alfred-Wegener-Instituts berichtet von aktuellen Expeditionen in die Arktis.
Er ist es auch, der um Mitternacht die Hauptgewinne der Tombola ziehen wird. Unternehmen der Region haben mehr als 400 Preise gestiftet. Den Erlös spendet die Universitätsgesellschaft in diesem Jahr an zwei studentische Bühnenprojekte: das Integrationstheater „Shakespeare avec Sanssouci“ und das Musical „Atlantis“.
Wer beim Ball dabei sein möchte, kann noch Flanierkarten für 30 Euro erwerben. Studierende bezahlen 25 Euro. Im Preis enthalten sind Begrüßungssekt, Buffet und Showprogramm. Für Spätentschlossene und Nachtschwärmer gibt es LateNight-Karten für 10 Euro. Sie gelten von 22 bis 2 Uhr und sind auch an der Abendkasse erhältlich. Alle Karten können online gebucht werden unter www.uni-potsdam.de/uniball.

Wenn Sie über den Ball der Universität Potsdam berichten möchten, reservieren wir Ihnen gern eine Pressekarte. Bitte melden Sie sich per E-Mail an unter: presse@uni-potsdam.de.

Zeit: 16.2.2019, Einlass mit Sektempfang ab 18 Uhr
Ort: Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam, Mensa und Haus 6, Einlass Haus 1
Kontakt: Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0331 977-1474
E-Mail: presse@uni-potsdam.de
Foto: Cindy Völtz und Chris Schulz (Reinhardt & Sommer)
Internet: www.uni-potsdam.de/uniball

Medieninformation 11-02-2019 / Nr. 016
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Universität Potsdam

Jung, modern, forschungsorientiert: Vor 22 Jahren gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft Berlin-Brandenburg fest etabliert. Davon profitieren auch die 20.000 …
QR-Code - URL