Einladung zu Pressekonferenz und Podiumsdiskussion | „Wirtschaftliche Hot-Spots in Brandenburg“ – Studie hat Erfolgsfaktoren ermittelt

Die brandenburgische Wirtschaft hat in den vergangenen 30 Jahren eine stetige Entwicklung genommen und erlebt derzeit eine besondere Dynamik. Überall im Land entstehen kleinere und größere wirtschaftliche Zentren. Was macht diese Standorte für Unternehmen attraktiv, und wie zufrieden sind sie mit den Bedingungen vor Ort? Welche wirtschaftlichen Faktoren werden als entscheidend für das Wachstum angesehen und welche sollten weiter ausgebaut werden? Mit diesen Fragen befasste sich eine Marketing-Studie der Universität Potsdam, die über den universitären Partnerkreis Industrie und Wirtschaft von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS) beauftragt wurde. Im Rahmen des regelmäßig veranstalteten Partnerkreis-Talks werden die Ergebnisse nun der Öffentlichkeit vorgestellt:

Pressekonferenz und Podiumsdiskussion
am 28. September 2020 von 10:00 – 12:00 Uhr
Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam
Am Kanal 47, 14467 Potsdam

Die Studie präsentiert Prof. Dr. Uta Herbst, Inhaberin des Lehrstuhls Marketing an der Universität Potsdam, unter deren Leitung die Untersuchung durchgeführt worden ist. Anschließend diskutiert die Wissenschaftlerin mit Dr. Steffen Kammradt, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Brandenburg GmbH, sowie Vertreterinnen und Vertretern eines Start-up und eines etablierten Unternehmens.

Informationen zu COVID-19 und zur Anmeldung:
Bei der Veranstaltung werden die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten. Daher ist die Anzahl der Anmeldungen auf 25 Personen begrenzt. Zusätzlich zu der Veranstaltung vor Ort gibt es einen Livestream. Um Anmeldung zur digitalen bzw. analogen Veranstaltung wird gebeten: bis zum 24. September 2020 über das Anmeldeformular auf der Website des Partnerkreises Industrie und Wirtschaft. Weitere Einzelheiten zur Anreise bzw. zum Livestream-Zugang werden nach der Anmeldung zugesandt.

Kontakt: Vicky Pulvermacher, Partnerkreis Industrie und Wirtschaft an der Universität Potsdam
Telefon: 0331 977-4601
E-Mail: partnerkreis@uni-potsdam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/piw

Medieninformation 17-09-2020 / Nr . 086
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Universität Potsdam

Mit über 21.000 Studie­renden und sieben Fakultäten ist die 1991 gegründete Universität Potsdam die größte Hochschule Brandenburgs. Sie ist zugleich die einzige lehrerbildende Einrichtung des Landes …
QR-Code - URL