„Highly Cited Researcher“ an der Universität Potsdam: Molekularbiologe Bernd Müller-Röber zählt zu den meistzitierten Forschenden weltweit

Prof. Dr. Bernd Müller-Röber vom Institut für Biochemie und Biologie der Universität Potsdam ist einer der am häufigsten zitierten Forscher seines Fachgebietes. Die diesjährige Übersicht der „Highly Cited Researchers“, die jährlich von der „Web of Science Group“ des US-Unternehmens „Clarivate Analytics“ erstellt wird, zählt den Molekularbiologen zu den einflussreichsten Wissenschaftlern in der Pflanzen- und Tierforschung. Das jährlich erstellte Ranking umfasst 2019 mit über 6200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus 21 Fachgebieten nur die Top 1 Prozent der weltweit Forschenden, deren Publikationen den größten Einfluss haben.

Bernd Müller-Röber ist Professor für Molekularbiologie an der Universität Potsdam und Leiter der Forschungsgruppe „Signalnetzwerke in Pflanzen“ am Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie in Golm. In seiner Forschung widmet er sich vor allem der Pflanzengenomforschung sowie Wachstumsprozessen und der Genregulation bei Pflanzen. So untersucht er beispielsweise, wie Pflanzen auf äußere Einflüsse wie Hitze reagieren und wie sie mithilfe molekularbiologischer Methoden stressresistenter gemacht werden können, einem wichtigen Anliegen in Zeiten des Klimawandels. „Die Aufnahme in die Liste der ‚Highly Cited Researchers‘ zeigt, dass wir hier in Potsdam gute Arbeit machen und dass unsere Forschung auch international von großer Bedeutung ist“, sagt Müller-Röber.

Das Ranking „Highly Cited Researcher“ dokumentiert den Einfluss wissenschaftlicher Publikationen, die in den jeweiligen Fachgebieten am häufigsten zitiert werden. Es wird jährlich von der „Web of Science“ Group des US-Unternehmens „Clarivate Analytics“ herausgegeben.

Kontakt: Prof. Dr. Bernd Müller-Röber, Institut für Biochemie und Biologie
E-Mail: bmr@uni-potsdam.de
Internet: https://www.uni-potsdam.de/en/ibb-molecularbiology/research-overview.html
Foto: Prof. Dr. Bernd Müller-Röber (Foto: Karla Fritze)

Medieninformation 19-11-2019 / Nr. 161
Matthias Zimmermann

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Universität Potsdam

Jung, modern, forschungsorientiert: Vor 22 Jahren gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft Berlin-Brandenburg fest etabliert. Davon profitieren auch die 20.000 …
QR-Code - URL