Sprachlich kompetent – Neuer Linguistik-Master bietet vielfältige berufliche Perspektiven

„Linguistik im Kontext“ heißt ein neues Masterprogramm, das sich mit dem Spracherwerb, mit Kommunikation und Mehrsprachigkeit befasst und ab dem kommenden Semester an der Universität Potsdam studiert werden kann. Es verbindet neueste Forschungen mit praktischen Anwendungen, etwa in der Didaktik, in der Vermittlung von Deutsch als Fremdsprache oder auch in den Digital Humanities. Damit schafft der Master klare berufliche Perspektiven. Zudem können Sprachkenntnisse erworben oder vertieft werden: Das Spektrum reicht von Englisch und Französisch über Polnisch und Russisch bis Spanisch und Italienisch.

Der neue Master qualifiziert sowohl für eine akademische Karriere in der Linguistik als auch für Tätigkeiten in der Erwachsenenbildung, in Verlagen, in internationalen Organisationen, in der Wirtschaft oder in Kulturinstitutionen. „Wir verknüpfen die Forschungs- mit der Anwendungsperspektive“, sagt Prof. Anette Gerstenberg, die im Masterprogramm lehren wird. „Die Studierenden üben Methoden des eigenständigen empirischen Arbeitens und spezialisieren sich auf ihre künftige berufliche Tätigkeit. Hierzu gehört natürlich auch das Lernen und Perfektionieren von Fremdsprachen“, so die Romanistin. Wo die Studierenden ihre Schwerpunkte setzen, können sie selbst entscheiden. In einer Mischung aus Präsenzlehre und Blended-Learning sowie im Selbststudium sollen sowohl fachliche als auch methodische Kompetenzen erworben werden.

Der Studiengang baut auf linguistischen Bachelor-Programmen auf und bereitet nicht auf das Lehramt vor. Ein Studium in Teilzeit ist möglich. Weitere Informationen: https://www.uni-potsdam.de/en/linguistik-im-kontext/

Kontakt:
Prof. Dr. Annette Gerstenberg, Professorin für Romanische Sprachwissenschaft (Französisch und Italienisch), Telefon: 0331 977-4255, E-Mail: annette.gerstenberg@uni-potsdam.de
Prof. Dr. Christoph Schroeder, Professor für Deutsch als Fremd- u. Zweitsprache/Linguistik, Telefon: 0331 977-4232, E-Mail: christoph.schroeder.iii@uni-potsdam.de
Prof. Dr. Dagmar Barth-Weingarten, Professorin für Englische Sprache der Gegenwart, Telefon: 0331 977-1232, E-Mail: dagmar.barth-weingarten@uni-potsdam.de

Medieninformation 13-09-2021 / Nr. 080
Magda Pchalek / Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Universität Potsdam

Mit über 21.000 Studie­renden und sieben Fakultäten ist die 1991 gegründete Universität Potsdam die größte Hochschule Brandenburgs. Sie ist zugleich die einzige lehrerbildende Einrichtung des Landes …
QR-Code - URL