Was macht das Leben lebenswert? – Positive Psychologie

Information 58/2019
Potsdamer Köpfe in der Wissenschaftsetage (Achtung: Veranstaltung fällt aus)

Am Samstag, den 26. Oktober um 11:00 Uhr, ist PD Dr. Daniela Niesta Kayser, Universität Potsdam, in der Vortragsreihe Potsdamer Köpfe zu Gast in der Wissenschaftsetage und geht der Frage nach, was das Leben lebenswert macht.

Foto: © privat

Die Positive Psychologie hat sich in den letzten Jahren in Forschung und Lehre zunehmend etabliert. Sie ist ein Oberbegriff für das wissenschaftliche Studium aller psychologischen Prozesse, die dazu beitragen, das Leben lebenswert zu machen und die Lebensqualität zu steigern. Wo sich die pathologische Forschung der Psychologie von Beginn an vor allem auf die negativen Aspekte menschlichen Daseins wie Defizite und die Ursachenanalyse für Depression konzentrierte, betont die Positive Psychologie positive Eigenschaften wie Hoffnung, Weisheit, Kreativität oder Mut. Wie kann man menschliche Stärken fördern und auf sie aufbauen? Was sind die vorteilhaften Auswirkungen autonomer Wahl und fairer Behandlung auf menschliches Wohlbefinden und Gesundheit? Kann man Optimismus lernen und ist er immer wünschenswert? Die Forscherin stellt die Entstehungsgeschichte der Positiven Psychologie vor, gewährt einen Einblick in die Fülle an Themen und zeigt eigene wissenschaftliche Entdeckungen und Befunde zu diesem spannenden Bereich innerhalb der Psychologie auf.

PD Dr. Daniela Niesta Kayser ist Leiterin der Methodenberatung im Strukturierten Promotionsprogramm am Zentrum für Lehrerbildung, Department Sport- und Gesundheitswissenschaften, an der Universität Potsdam. Zuvor hatte sie die Projektleitung für das DFG-Projekt „Der Einfluss der Farbe Rot auf Wahrnehmung und soziale Austauschprozesse“ inne und vertrat die Professur für Sozialpsychologie an der TU Dresden.

In der Vortragsreihe Potsdamer Köpfe in der Wissenschaftsetage erfahren die Gäste Aktuelles und Spannendes aus Wissenschaft und Forschung und schauen den Expertinnen und Experten aller Disziplinen bei ihrer Arbeit über die Schulter.

Parallel zum Vortrag in der WIS findet in der Stadt- und Landesbibliothek ein kostenloses Vorleseprogramm für Kinder in der Kinderwelt statt.

| 26.10.2019 | 11:00 – 12:00 Uhr
| PD Dr. Daniela Niesta Kayser, Universität Potsdam
| Wissenschaftsetage | 4. OG, Raum Volmer
| Eintritt: 5,00 Euro | Schüler und Studierende frei

Pressekontakt
Andrea Jacob
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WIS im Bildungsforum
Am Kanal 47
14467 Potsdam
E-Mail: jacob@prowissen-potsdam.de
Telefon: 0331 977 4592

Universität Potsdam

Jung, modern, forschungsorientiert: Vor 22 Jahren gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft Berlin-Brandenburg fest etabliert. Davon profitieren auch die 20.000 …
QR-Code - URL