Schiller Gymnasium Potsdam

Standort
Fritz-Lang-Str. 15
14480 Potsdam
Deutschland
Telefon: 0331 9513 661
Fax: 0331 9513 662
Weiterführende Schulen

Schulleiter: Dipl.-Des. Andreas W. Mohry
Stellvertreter: Raiko Ritzka
OsKo: Matthias Vetter
MisKo: Gudrun Homuth
www.sgp-edu.de

Bildungsangebot
1. Fremdsprache: Englisch
2. Fremdsprache: ab Klasse 7 wahlweise: Französisch, Latein, Russisch, Spanisch
Fremdsprachenwechsel beginnend ab Klasse 10 (neue 2.Fremdsprache) Chinesisch, Französisch, Latein, Russisch, Spanisch
Wahlpflichtfächer: Klasse 9 und 10:
Informatik, Darstellendes Spiel, Kunst, Philosophie, Psychologie, Musik, Wirtschaft
AG-Angebote: im musischen, künstlerischen, sprachlichen und sportlichen Bereich, jährlich wechselnd
Ganztagsschule von 8.20 bis 15.05 – auf Wunsch auch bis 16.55

Das Schiller Gymnasium Potsdam bietet als Ganztagsschule in voll gebundener Form für die Klassenstufen 7 – 10 Schülerinnen und Schülern aus aller Welt die Möglichkeit, gemeinsam zum deutschen Abitur geführt zu werden.
Klassenstärke mit nur 15 Schülern und besondere Lernangebote
Die Klassenstärke ist in der Regel auf 15 Schüler limitiert. Dadurch wird ein intensives und integratives Lernen unter bestmöglicher Förderung der Individualität der Schülerinnen und Schüler ermöglicht. Darüber hinaus fordern und fördern wir unsere Schüler in den Konsultationsstunden und der Hausaufgabenbetreuung.
In den Konsultationen bieten wir individuelle Förderung in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und zweite Fremdsprache. Die Schülerinnen und Schüler erhalten im Bedarfsfall fachlich kompetente Unterstützung durch unsere Lehrkräfte – ein Angebot, dass nicht immer nur von leistungsschwächeren Schülerinnen und Schülern nachgefragt wird.
Das Logbuch – der wöchentliche Dialog zwischen Schule und Elternhaus
Ein speziell auf unsere Schule zugeschnittenes Logbuch gewährleistet den Informationsaustausch zwischen Elternhaus und Klassenleitung. Es wird täglich geführt und wöchentlich abgezeichnet. So fördert und fordert es die Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler, denn hier dokumentieren sie ihre eigenen Lernziele und deren Verwirklichung. Dies ist besonders in den Jahrgangsstufen 7 bis 10 ein inzwischen bewährtes Instrument der Kommunikation, um gemeinsam „an einem Strang ziehen“ zu können.

Zwischenzeugnisse und Elternsprechtage
Sowohl für die Schülerinnen und Schüler, als auch für die Eltern ist es wichtig, den aktuellen Leistungsstand einschätzen zu können. Hierfür geben wir als „Zwischenzeugnisse“ benannte Leistungsübersichten zu den Vierteljahren im Herbst und im Frühling aus, die den Eltern eine aktuelle Gesprächsgrundlage für die den Zwischenzeugnissen nachfolgenden Elternsprechtage bietet.

Integration und Teamfähigkeit
Auf der Grundlage der humanistischen Bildungs- und Erziehungsziele des Gymnasiums leben deutsche und internationale Jugendliche zusammen und lernen, sich in Achtung vor unterschiedlichen Weltanschauungen und Kulturen in unsere Gesellschaft zu integrieren.
Kursangebote der Sekundarstufe II – individuell mit Interesse zum Ziel
Ausbildungsziel unserer Schule ist, dass jeder Schüler während seiner Schulzeit sein eigenes Profil findet, seine Talente entwickeln und seine Schwächen ausgleichen kann. Dies zeigt sich auch im Kursangebot der Oberstufe, in der neben allen Standardfächern auch spezielle Kurse wie Philosophie, Wirtschaftswissenschaften, Darstellendes Spiel und Psychologie angeboten werden.
Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben können die Schüler aus dem umfangreichen Kursangebot frei nach ihren Interessen wählen. Ein grundsätzlicher Zwang in Form von „Schienen“ besteht nicht.
Schulgeld
Das monatliche Schulgeld beinhaltet die Hausaufgabenbetreuung in der Sekundarstufe I und Konsultationsstunden in beiden Schulstufen. Eine Ermäßigung des Schulgeldes für kinderreiche Familien und soziale Härtefälle kann Berücksichtigung finden.
Auslandskontakte, Klassen- und Kursfahrten
Durch regelmäßige Kursfahrten ins Ausland und den Aufbau von Kooperations- und Schwesterschulen ermöglichen wir unseren Schülerinnen und Schülern, erworbene Fremdsprachkenntnisse anzuwenden und andere Kulturen kennenzulernen. So hat sich das Schiller Gymnasium auch im Schuljahr 2008/09 als äußerst reisefreudig erwiesen. Klassenfahrten und Kursfahrten führten nach New York, London, Barcelona, Paris, aber auch nach Schwerin.
Die Mischung macht’s: Ein starkes Team aus jungen und berufserfahrenen Lehrkräften
An unserer Schule unterrichten ca. 75 Gymnasiallehrer mit einem Altersdurchschnitt von rund 38 Jahren. Wir stehen in engem Kontakt mit dem Institut für Lehrerbildung der Universität Potsdam und bilden uns als Ausbildungsschule in den aktuellen didaktischen und methodischen Fragen und Entwicklungen der Pädagogik weiter.

Gläsernes Klassenzimmer und Tag der offenen Tür
Schülerinnen und Schüler, die sich für eine Aufnahme in eine neue siebente Klasse interessieren, bieten wir einen sogenannten „Schnuppertag“ an. So können die künftigen Gymnasiasten unsere Schule und vielleicht auch zukünftige Klassenkameraden kennen lernen.
Wir laden Sie herzlich ein, sich ein eigenes Bild von uns zu machen. Zum Tag der offenen Tür im Frühjahr und zu unserem Sommerfest Ende Juni stehen wir Ihnen auch ohne direkte Verabredung zum Kennenlernen zur Verfügung. Die aktuellen Termine erfahren Sie auf unserer Homepage.
Oder vereinbaren Sie einfach einen individuellen Gesprächstermin mit unserer Schulleitung.

QR-Code - URL