Marita - die Eroberung des Balkans 1941 (Folge 21 von „ZUGEHÖRT! der Podcast des ZMSBw) 

Sehr geehrte Damen und Herren,,

wir informieren Sie über folgende Neueinstellung auf www.zmsbw.de:

Marita - die Eroberung des Balkans 1941 (Folge 21 von „ZUGEHÖRT! der Podcast des ZMSBw)

Am 6. April 1941 überfiel die Wehrmacht Jugoslawien und Griechenland. In gerade einmal ... Wochen gelang es ihr, beide Länder zu erobern. Die deutsche Besatzung dauerte bis 1945 an. Dabei war dieser feldzug so nicht geplant und zeitlich eher ein Vorspiel zum Überfall auf die Sowjetunion. In dieser Folge des Podcasts erklärt Oberstleutnant Chris Helmecke die Hintergründe dieses Feldzuges, der mehr als ein „Zwischenspiels auf dem Balkan“ war. Das Gespräch führt Oberstleutnant Dr. Heiner Möllers.
Auf der Internetseite finden Sie neben einem historischen Foto auch zwei Karten.

Literaturempfehlung:
Detlef Vogel, Das Eingreifen Deutschlands auf dem Balkan. In: Das Deutsche Reich und der Zweite Weltkrieg, Bd. 3: Der Mittelmeerraum und Südosteuropa – Von der »non belligeranza« Italiens bis zum Kriegseintritt der Vereinigten Staaten, Stuttgart 1984, S. 417–511.
Detlef Vogel, Deutschland und Südosteuropa – Von politisch-wirtschaftlicher Einflußnahme zur offenen Gewaltanwendung und Unterdrückung. In: Wolfgang Michalka (Hrsg.): Der Zweite Weltkrieg – Analysen, Grundzüge, Forschungsbilanz. München/Zürich 1989, S. 532–550.

Pressestelle
Zentrum für Militärgeschichte und
Sozialwissenschaften der Bundeswehr
zmsbwpressestelle@bundeswehr.org
Tel.: (03 31) 97 14 400
Fax: (03 31) 97 14 507
AllgFspWNBw.: 90 8529 400

03. April. 2021

Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw)

Das ZMSBw ist die zentrale militärgeschichtliche und sozialwissenschaftliche Forschungseinrichtung des Bundes und wurde 2013 als Zusammenschluss des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes und des …
QR-Code - URL